Ein wichtiger „Schritt“ in die richtige Richtung !

Mitbürgerinnen und Mitbürger, denen es aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist - Schritte selbständig zu gehen - können wir in absehbarer Zukunft Hilfe und Unterstützung anbieten.

Obfrau Christa Wimmer hat den Kontakt zur Direktion der Volksschule, NMS und PTS für körperbehinderte Kinder in Salzburg geknüpft und das einmalige Angebot erhalten deren VW Crafter Kombi Diesel für den Verein „Hofer helfen Hofern“ zu erwerben. Das Fahrzeug ist für 9 Personen zugelassen, wobei 3 Sitzbänke variabel zu entnehmen sind und 5 Rollstühle transportiert werden können.

Ausgestattet mit Dachklimaanlage, Zusatzstandheizung, langem Radstand, Hochdach und Stereoanlage verfügt das Auto zusätzlich über das 4-Punkt Gurtsystem mit Becken und Brustgurt für Rollstuhlfahrer (Rollstuhlfahrer dürfen nur transportiert werden, wenn Kopfstützen am Rollstuhl angebracht sind – ansonsten Umsetzen auf die Sitzbank), Doppelten Boden für das Gurtsystem (vorschriftsmäßig für Rollstuhltransporte), Rampe und Schiebetürseitige Einstiegshilfe (ausfahrbare Treppe).

Seit Erstzulassung 10/2010 war dieses Fahrzeug im Einsatz der Schule. Neue in Kraft getretene Gesetze bestimmen nun, dass es für den Schulweg und im Schulbetrieb nicht mehr verwendet werden darf.  

Es spricht aber nichts dagegen, dass der Verein diesen „Bus“ kauft und ehrenamtliche Chauffeure, Personen die keine Fahrgelegenheit haben oder auf einen Rollstuhl angewiesen sind, transportieren.

Voraussetzung ist die Mitgliedschaft der Chauffeure sowie der Fahrgäste im Verein „Hofer helfen Hofern“, damit die Haftungsfrage abgedeckt ist.

Die Herausforderung, den Kaufpreis von € 15.000,- in Form von Spenden aufzutreiben nehmen wir an und BITTEN ALLE, die dieses tolle Projekt unterstützen möchten, mit Geldspenden zu HELFEN. Der Startschuss ist bereits gefallen und neben dem ersten Beitrag von € 500 der „Schwarzmühteifin“ und dem Heimatverein (Spende aus dem Erlös vom Maibaumaufstellen) gibt es die für den Bus zweckgebundene Spende aus dem Erlös des Deko Flohmarktes der „Franzlhütte“ auf dem 12er Horn und große Beträge von Spendern, die anonym bleiben möchten. Betriebe der Hofer Wirtschaft haben ihre Unterstützung zugesagt und wenn viele Einzelne ebenfalls einen Beitrag für diese gute Sache leisten, kann doppelt geholfen werden.

 

In Zukunft ist es möglich, Mobilität für „ALLE“ in Hof anzubieten

und der Verkaufserlös wird in der Schule für Bedürfnisse der Kinder verwendet,

die in der Vergangenheit damit unterwegs waren.

DANKE! UND BITTE WEITERSAGEN: Gutes Tun zählt doppelt!

 

Bei der Überweisung auf das Konto bei der Raiffeisenbank Hof Koppl Ebenau

.IBAN AT92 3502 5000 0004 9650

bitten wir den Vermerk „BUS“ oder „HOFMOBIL“ für die zweckgebundene Spende anzuführen.

 

Zahlscheine liegen beim Einzahlautomat der Raiffeisenbanken Hof – Koppl – Ebenau auf und die Mitarbeiter dieser Banken sind ebenfalls darüber informiert.